16. Literaare Herbstlese: Annette Hug

 

Thuner Literaturfestival

Beginn
Samstag 27. November 2021, 14h00
www
www.literaare.ch
Ort/Lokal
FrachtRaum Thun
Details
Annette Hug ist 1970 in Zürich geboren. Sie hat in Zürich und in Manila studiert. 2008 erschien der Roman «Lady Berta» und 2010 «In Zelenys Zimmer». Seit Januar 2015 ist sie freie Autorin. 2016 ist ihr dritter Roman, «Wilhelm Tell in Manila», erschienen. Er wurde 2017 mit einem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Hug schreibt alle zwei Wochen eine Kolumne für die Wochenzeitung WOZ und - wenn möglich - Reportagen aus Ostasien. 2021 ist ihr vierter Roman «Tiefenlager» bei Wunderhorn erschienen, worin sie sich mit der Bedrohung durch Atomabfälle befasst: ein vielschichtiges, kluges Gedanken-und Erzählexperiment.

Am 27. November 2021 findet wieder die «Literaare - Herbstlese» statt - neu im FrachtRaum Thun! Mit dabei sind Christop Simon, Annette Hug, Simon Deckert, Mireille Zindel und Claudio Landolt. Ausserdem sprechen Friederike Kretzen, Judith Keller und Lukas Gloor über das Werk von Adelheid Duvanel.
Das Programm der Literaare Herbstlese 2021 ist dieses Mal kein Streifzug in die Ferne, sondern legt den Fokus auf das wortwörtlich Naheliegende: Acht Schweizer Literatur- und Klangschaffende nehmen uns in ihren Texten und Gesprächen mit in märchenhaft anmutende Coming-of-Age Geschichten, begleiten uns zu Atomendlagern oder lassen uns den Rausch des Tiefseetauchens nachempfinden. Und wir merken spätestens mit dem neu erschienenen Erzählband «Fern von hier» von Adelheid Duvanel: Auch in der Nähe gibt es unbekannte Welten zu entdecken.
Das durchgängige Rahmenprogramm im FrachtRaum lädt ein, zwischen den Lesungen und Gesprächen Hörspielen von «Bi aller Liebi» zu lauschen, im Bücherbroki «Leseglück» zu schmökern oder am Textkiosk eine Geschichte nach Wunsch zu bestellen.
Ausgehen...
Lesung