Reden zur Lage der Generationen: Mithu Sanyal (*1971)

 

Identität. Wer sind «wir» heute?

Beginn
Donnerstag 16. September 2021, 20h00
www
www.begh.ch/reden
Ort/Lokal
Berner Generationenhaus
Details
Das Berner Generationenhaus lädt mit den «Reden zur Lage der Generationen» zum Dialog ein über aktuelle Themen, die Generationen bewegen. Die Reden von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft bieten Denkanstösse für das Zusammenleben heutiger Generationen, Inspiration für eine enkeltaugliche Zukunft - und Gesprächstoff zum Miteinander-Reden.
Die Reden werden musikalisch begleitet. Bei schlechter Witterung finden sie in der Kapelle des Berner Generationenhaus statt. Weitere Informationen und ein Archiv der letztjährigen Ausgabe finden Sie unter www.begh.ch/reden.

Wer sind wir - und wenn ja, wie viele? Wer darf was wie über wen sagen? Über diese Fragen wird gerade mit grosser Energie gestritten. Aber sind es die richtigen Fragen? Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal nimmt uns mit auf eine Suche nach den Identitäten der Zukunft.

Identitätsfragen und Identitätspolitik bewegen und beunruhigen aktuell die Generationen. Die Kulturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Mithu Sanyal spricht über die Bedeutung von Geschichte(n) und Geschlecht, von Hautfarbe und postkolonialem Denken - aber vor allem von Solidarität über die Grenzen des «wir» hinweg. In ihrer Rede nimmt sie uns mit auf eine Suche nach den Identitäten der Zukunft. Weniger: Wer sind wir? Als eher: Wer wollen wir sein?

«Wenn wir von Identität sprechen, dann sprechen wir immer von Geschichte und Geschichten - und nicht von Fakten und Statistiken.»

Sanyal zeigt humorvoll und beispielhaft die Vielschichtigkeit der aktuellen Debatten auf. Die Rede ist eine Einübung in Komplexität und sorgt dafür, dass niemand den Innenhof des Berner Generationenhaus gleich verlässt, wie er*sie ihn betreten hat.
Mithu Sanyal (*1971) ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Journalistin und Kritikerin. Sie beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit Fragen von Geschlecht und Identität. 2009 erschien ihr Sachbuch «Vulva. Das unsichtbare Geschlecht», 2016 «Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens». Im Frühjahr 2021 erschien ihr erster Roman «Identitti».
Event
Gesellschaft