BSO & Sergej Krylov: Symphonische Dichtungen

 

Dirigent: Eiji Oue

Beginn
Donnerstag 17. Oktober 2019, 19h30
www
www.casinobern.ch
Ort/Lokal
Casino Bern
 
Ortsplan
Details
3. Symphoniekonzert
BSO: Berner Symphonieorchester
Dirigent: Eiji Oue
Violine: Sergej Krylov

RICHARD STRAUSS 1864 - 1949: Don Juan. Symphonische Dichtung op. 20 (1888) (17')
JEAN SIBELIUS 1865 - 1957: Violinkonzert d-Moll op. 47 (1903/04, rev. 1905) (35')
MAURICE RAVEL 1875 - 1937: «Ma mère l’oye». Suite (1908 - 1911) (17')
OTTORINO RESPIGHI 1879 - 1936: «Pini di Roma». Symphonische Dichtung (1924) (23')

Französische Märchenbilder, ein mediterraner Macho und die Via Appia, auf der römische Heerscharen dem Sieg entgegenmarschieren - dieses Konzert entführt sein Publikum in Fantasiewelten von märchenhaftem Zauber.
Forsche Orchestertutti, süssholzraspelnde Geigensoli und weich gebettete Oboenkantilenen stehen sich in Strauss’ Don Juan gegenüber - einer Partitur, die den psychologischen Feinsinn eines erfahrenen Spezialisten wie Eiji Oue erfordert. Schon vor Jahren begeisterte der japanische Maestro das Publikum mit einem umfassenden Strauss-Programm. Jetzt setzt er an zu einem Konzertabend, der zusätzlich die impressionistische Welt eines Ravel und die opulente Klangkultur Ottorini Respighis beinhaltet – und mittendrin das berühmte Violinkonzert des finnischen Nationalheiligen Jean Sibelius, ein spätromantisches und gleichzeitig skandinavisch lichtes Werk. Der aus Moskau stammende Sergej Krylov lässt mit seinem Spiel die grosse russische Tradition lebendig werden; das verspricht eine Sternstunde an Virtuosität und Ausdruck.
Konzert
Konzert Klassik