Kammermusik IV: Ensemble Kandinsky

 

Maurice Ravel, Max Bruch, L.v. Beethoven

Beginn
Samstag 29. Januar 2022, 19h30
www
www.zimmermannhaus.ch/K_2122_IV_Ensemble-Kandinsky
Ort/Lokal
Zimmermannhaus - Kunst und Musik
Details
Andreas Janke (Violine); Fabio di Càsola (Klarinette); Thomas Grossenbacher (Violoncello); Benjamin Engeli (Klavier).

Das Ensemble Kandinsky musiziert in den farbenreichen Besetzungen mit Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier oder als Klarinettentrio (Klarinette, Violoncello und Klavier). Die vier Musiker Andreas Janke, Fabio di Càsola, Thomas Grossenbacher und Benjamin Engeli sind auf den grossen Konzertbühnen bestens bekannt und seit vielen Jahren Kammermusikpartner. Als Ensemble Kandinsky versprechen sie ihrem Publikum Musizierfreude und instrumentale Meisterschaft auf höchstem Niveau.

Gemeinsam ist den im Raum Zürich beheimateten Künstlern, dass sie ihr grosses musikalisches Können und ihre jahrelange Erfahrung in den Dienst der grossen Meisterwerke stellen. Jedes Instrument bringt sein eigenes Farbspektrum in das Ensemble, um so die Kompositionen in vollem Glanz erstrahlen zu lassen. Das Ensemble interpretiert unterschiedlich besetzte Werke aus der Wirkungszeit ihres Namensgebers: von Johannes Brahms über Walter Rabl und Alexander Zemlinsky bis zu Béla Bartok. Dazu kommen häufig zeitgenössische Werke, die noch einmal ganz eigene Farbakzente setzen.

Das Konzert lässt die lange vergessene Kunst des Arrangierens neu aufleben: Mit Introduction et Allegro von Maurice Ravel, Fünf Stücke op. 83 von Max Bruch und Septett Es-Dur op. 20 von Ludwig van Beethoven präsentiert das Ensemble Kandinsky ein farbiges Programm an Meisterstücken, von Benjamin Engeli massgeschneidert für die besondere Instrumentenkombination des Ensembles bearbeitet.
Konzert
Konzert Klassik