Zwei Tage Zeit - Festival für improvisierte Musik

Beginn
Samstag 22. Januar 2022, 19h30
www
www.walcheturm.ch
Ort/Lokal
Kunstraum Walcheturm
Details
19:30 Uhr:
Meandertale
Lara Süss, Stimme und Objekte
Jacek Adam Chmiel, Synthesizer und Klangobjekte

19:45 Uhr:
Trio N.E.W.: The Blob
Sabine Ercklentz, Trompete, Elektronik
Andrea Neumann, Innenklavier, Mixer
Ute Wassermann, Stimme, Vogelstimmenpfeifen, Resonsnzobjekte

21:00 Uhr:
Dafni Stefanou, Tanz
Jonas Kocher, Akkordeon

22:15 Uhr:
David Meier & Ramon Landolt
David Meier, Schlagzeug, Stimme, Sampling
Ramon Landolt, Synthesizer, Stimme, Live-Sampling

Zwei Tage Zeit, das Festival für Improvisierte Musik, wechselt in den Kunstraum Walcheturm, ein beliebter Standort in Zürich für Experimentelle Musik.
In dieser Ausgabe stehen Konzept-Improvisationen, Musik in Verbindung mit Tanz und Performance sowie verschiedene Konstellationen mit Perkussion und Schlagzeug im Vordergrund.
Das Trio N.E.W. mit dem neuen Stück "Blob", "besteh[end] aus menschlichem Willen, elektronischen Widerständen, digitalen Bugs und analogen Kabelbrüchen", einem Raum-, Zeit-, Klang -Konzept des Doppel-Duos "Summetria", einem dreiteiligen Konzept der Sängerin, Performerin Lara Süss und Jacek Adam Chmiel, wie auch einem strukturierenden Konzept des Duos "Azeotrop". Das Duo Meier - Landolt verbinden das Schlagzeug mit Synthesizer, Computer und Elektronik. Stefanou - Kocher befassen sich mit Beziehungen zwischen Kinetik, Raum und Klang mit Tanz und Akkordeon.
Zwei Tage Zeit zeigt verschiedene Ausdrucksformen zeitgenössischer Improvisation.
Konzert
Konzert Jazz