Spoken Word Lyss

 

Kilian Ziegler, Martina Hügi, Etrit Hasler

Beginn
Samstag 31. Juli 2021, 20h00
www
www.kufa.ch/programm/spoken-word-lyss/
Ort/Lokal
KUFA - Kulturfabrik Lyss
Details
11 Sommer-Events als Ersatz für Saison 11
Stil: Stand Up, Poetry Slam, Comedy
Tür: 19.00 Uhr
Show-Start: 20.00 Uhr
Ende: 22.00 Uhr

Kilian Ziegler (1984) aus Olten gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Slam Poeten der Schweiz. Der Wortakrobat und Kabarettist begeistert das Publikum mit unverkennbaren Wortspielen, intelligentem Humor sowie bestechender Bühnenpräsenz. Er zerlegt Wörter in deren Einzelteile, setzt sie neu zusammen, reimt virtuos und beweist Gefühl für Klang und Rhythmus der Sprache - sowohl auf Hochdeutsch als auch in Mundart.

Ziegler ist doppelter Poetry-Slam-Schweizermeister - im März 2018 gewann er im Casinotheater Winterthur sowohl den Einzel- als auch den Team-Titel, zusammen mit Phibi Reichling als «Die agile Liga». Der Gewinner unzähliger Poetry Slams tritt seit 2008 auf und lebt seit 2011 von seinem künstlerischen Schaffen. Er verfügt über eine immense Bühnenerfahrung, ist im gesamten deutschsprachigen Raum aufgetreten, mit abendfüllenden Programmen, bei Poetry Slams, Solo-Shows, Lesebühnen und weiteren Anlässen.

Martina ist 1985 in Bern geboren, im Thurgau gross geworden und lebt nun in Winterthur. Seit 2010 nimmt sie regelmässig an Poetryslams teil und hat dabei den Schnappsgenuss entdeckt. Ihre Texte provozieren gerne, sind zuweilen ein bisschen böse und erinnern manche eher an eine satirische Konfrontations-Therapie. Aber eigentlich ist sie ganz lieb.

Seit 2014 hat sie keine Hobbys mehr, aber dafür eine Frisur. Die kostet etwa gleich viel wie ein Fitness-Abo und baut die Arm- und Bauchmuskulatur auch auf. Um ihrem Dialekt auszuweichen, macht Martina seit 2018 Standup Comedy auf Englisch. Das gab ihr den Mut, dasselbe auch auf Thuogauo-Dütsch zu machen. Martina macht Stand-up Comedy, Moderationen, Instant Protokolle, Musik und ist an den verschiedensten Poetry Slams anzutreffen, wenn sie nicht gerade mit ihrem neuen Programm «Delirium» unterwegs ist.

Etrit Hasler wurde 1977 in St.Gallen geboren als Sohn einer Schweizer Mutter und eines Kosovarischen Vaters und gehört zu den Pionieren der Schweizer Slam Poetry. Seit seinem ersten Slam im November 2000 ist er an hunderten Slams in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, den Niederlanden, Serbien, Ägypten und nicht zuletzt dem Mutterland des Poetry Slams, den USA aufgetreten. Als boshafter Charmebolzen, Schnellsprecher mit bis zu 270 Worten pro Minute und fast-überall-Moderator ist er auch nach fünfzehn Jahren noch nicht von den Schweizer Slambühnen wegzudenken.
Theater
Cabaret