Hingubank. Ds Frouegfängnis

 

Von Ed!TH - Theateremulsion

Beginn
Sonntag 13. Juni 2021, 19h00
www
www.edith-theater.ch
Ort/Lokal
Reitschule, Tojo Theater
Details
Text/Regie: Nora Steiner. Spiel: Melodie Burri, Lena Graf, Jonas Hirschi, Corinne Kneubühler, Ilja Loutsenko, Leona Steiner, Felice Stockhammer, Mena Taverna. Radiostimme: Basil Koller. Musik: Melanie Carrel, Stefano Christen, Adrian Städeli, Korian Wicki. Bühne: Rosanna Rotach. Kostüme: Magda Lena Zehnder. Technik: Chris Kaiser. Grafik/Fotos: Lara Morgan. Produktionsleitung: Christina Teuber.

«Mir Froue ir Aastaut, mir si niemer. Du bisch glich. Wirsch glich gmacht. Und aues Eigete wird erdrückt und erwürgt.»

Hindelbank, um 1970. Sechs Frauen, sechs Schicksale. Sie alle sind aus unterschiedlichen Gründen in die Frauenstrafanstalt eingewiesen worden ? meistens ohne Gerichtsurteil. Ihr Alltag ist hart, geprägt von Entzug, Willkür und Gewalt. An der Spitze der Hierarchie will der Direktor die Frauen mit fester Hand wieder auf den «richtigen» Lebensweg führen. Draussen brodelt es jedoch gewaltig. Die 68er-Bewegung fordert mehr Rechte - auch für Gefangene und Frauen. Als eine Insassin an einer Medikamentenüberdosis stirbt, beginnen auch die anderen Frauen, sich gegen die menschenentwürdigenden Zustände zu wehren.
Im Jubiläumsjahr des Frauenstimmrechts widmet sich das junge Berner Theaterkollektiv Ed!Th - Theateremulsion einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte, das bis heute viel zu wenig bekannt ist: der administrativen Versorgung. Anhand von historisch angelegten Frauenbiografien wird fast vergessene Geschichte wieder erfahrbar gemacht und eine Debatte angeregt, die heute so aktuell ist, wie sie damals war: Welche Position haben Frauen in unserer Gesellschaft?
Auf Mundart, mit deutscher und französischer Übersetzung.

Triggerwarnung: Im Stück werden Szenen sexualisierter, physischer, psychischer und verbaler Gewalt gezeigt.
Bühne
Theater