Abwechslungsreicher Konzertabend mit dem Trio Apperinte

Beginn
Sonntag 01. November 2020, 17h00
Ort/Lokal
Altes Stadthaus Winterthur
Details
Der Kammermusikabend mit dem Trio Apperinte verspricht eine Reise durch verschiedene Musikepochen. Hauptwerke in Triobesetzung für Klarinette, Horn und Klavier werden mit kürzeren Zwischenspielen für Klavier solo verknüpft, was ein abwechslungsreiches Konzerterlebnis garantiert.
Eröffnet wird das Konzert mit dem galanten Trio in F-Dur von Frédéric Duvernoy. Auf diese leichte französische Klassik folgen die drei kurzen Volkslieder aus Csík von Béla Bartók für Klavier solo. Anschliessend erklingt das romantische Trio in B-Dur von Carl Reinecke mit schwelgenden Klängen des Horns, durchwoben von den mal verspielten, mal impulsiven Klängen der Klarinette und des Klaviers. Eine schottische Pavane, die aus einer Sammlung und möglicherweise aus der Feder von Duncan Burnett stammt, lässt das Klavier nochmals solo erklingen und führt stilistisch ins 17. Jahrhundert zurück, bevor schwungvolle Klezmer-Melodien den Konzertabend beschliessen. Die Fantazye des amerikanischen Zeitgenossen Kevin McKee ist inspiriert durch Tonalitäten der Klezmermusik und kombiniert diese mit der Tonsprache des Komponisten. Es führt die Zuhörenden durch kontrastreiche Passagen mit mal klagendem, mal überschwänglich tänzerischem Ausdruck.

Eintritt frei, Kollekte

Sitzplatzreservation: info@apperinte.ch
Konzert
Konzert Klassik