Pierre Favre & Philip Schaufelberger

 

Improvisation

Beginn
Dienstag 03. Dezember 2019, 19h30
www
www.walcheturm.ch
Ort/Lokal
Kunstraum Walcheturm
Details
Pierre Favre, Schlagzeug
Philipp Schaufelberger, E-Gitarre

Improvisation

Pierre Favre ist der dunkle Grundierer voll rhythmischer Kraft. Philipp Schaufelberger spielt seine spröden, aber wohlgesetzten Linien. Die beiden gestalten Klangräume und erschaffen sich eine Geographie mit schrofferen und weicheren Morphologien, aber auch feinen Atmosphären und Nuancen. Das Duo agiert aus einer Leichtigkeit heraus, in der Kraftmeiereien und Sperrigkeiten ganz natürlich auf der Strecke blieben. In den Farbwerkstätten der beiden Klangmaler konnten andere Qualitäten wie Reduktion, Sensibilität und eine neugierige Unbeschwertheit gedeihen.

Pierre Favre
Bei Pierre Favre ist das Schlagzeug kein Schlag-Zeug. Das Wort «schlagen» ist ein viel zu grobes Wort für die Art und Weise, wie der Zürcher Drummer seine Trommeln und Becken behandelt. Pierre Favre, Doyen unter den Schweizer Schlagzeugern, hat schon früh in seiner Laufbahn Solokonzerte gegeben, er befreite das Schlagzeug aus der Rolle des Rhythmussklaven und öffnete es hin zur Melodie und zur Klangmalerei.

Philip Schaufelberger
Schaufelberger spielt eine Gitarre, die allem allzu Dichten abhold ist. Man hat den Eindruck, dass er jede einzelne Saite der Gitarre für sich betrachtet; vielleicht kommen die Saiten seines Instruments auch mal zusammen, dann erklingt ein Akkord, doch meist genügt eine einzige Saite.
Konzert
Konzert Jazz